Verfasst von: Medienblogger | 19. Juli 2008

Datensicherung und so

Gestern hatte ich einen Eintrag geschrieben darüber, dass das Internet einen Bug hat. Dabei schwang die unendliche Frage nach Sicherheit und Datensicherung mit. Und dann lese ich heute bei Loic le Meur, dass Youtube seinen Account gelöscht hat. Einfach so.

Was für einen Otto-Normaluser vielleicht mit ein wenig Aufwand recht schnell wieder zu beheben wäre — einfach die Videos wieder hochladen — ist bei Loic ungleich schwerer. Er hat hunderte Videos auf seinem Youtube-Account. Selbst wenn er all diese Videos irgendwo noch aufbewahrt, würde es Tage und Wochen dauern, das gesamte Material wieder hochzuladen. Egal ob bei Youtube oder einer anderen Seite. Egal ob mit den beanstandeten Interview-Videos oder ohne.

Wie immer wenn etwas im Daten-Nirvana des Internet verschwindet, führen die darauf zeigenden Links nun erstmal ins Leere. Ich hoffe natürlich, dass Loic seine Daten problemlos und unbürokratisch wiederbekommt. Aber das prominente Beispiel zeigt gleich mehrere Dinge, die im Datenzeitalter zum Problem werden können:

  • Was passiert, wenn einer der großen Player im Internet — aus welchem Grund auch immer — mal verschwindet? Was, wenn die Server von Google einer Naturkatastrophe anheim fallen?
  • Wie haltet ihr es beispielsweise mit euren E-Mails…Lagert das alles online auf den Servern von GMX, web.de usw? Oder ladet ihr das lokal runter? Und falls ihr es lokal runterladet — habt ihr eine Sicherung?
  • Das Youtube-Beispiel zeigt auch, dass es heutzutage noch keinen Mechanismus gibt, den Videoportalen mitzuteilen, dass man die Erlaubnis für den Upload des eigentlich lizenzrechtlich geschütztes Materials hat.

Was meint ihr dazu? Wie dem auch sei, ich mache mich jetzt erstmal ans Datenretten. Ein Kurzschluss hat nämlich meine externe Festplatte mehr oder minder dahingerafft. Ich hoffe, es gelingt mir, die Daten trotzdem noch irgendwie zu retten. Ansonsten wäre mein Backup weg. Und das wäre ja mindestens so ärgerlich wie die Löschung eines vielgenutzten Youtube-Accounts, oder?

Advertisements

Responses

  1. So ist es, kappes wie der Kölner sagt. Mir ging es mit einem meiner Blogs mal so, Datenbankfehler- und 2 Monate nichts gesichert- alles dahin. Auch der Cronjob tat es nicht mehr und Recovering ging nicht. Kappes!
    That`s life?! Was lernen wir daraus? Sichern, sichern, sichern lol.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: