Verfasst von: Medienblogger | 21. Juli 2008

Facebook wie Friendfeed?

Es ist schon einige Zeit her, dass Facebook die Möglichkeit eingeführt hat, Kommentare zu Aktionen zu schreiben. Alles das, was im Mini-Feed steht, kann seit Ende Juni nun auch kommentiert werden. Ich habe mich über dieses Friendfeed-ähnliche Feature anfangs gefreut, weil dies erfahrungsgemäß die Beteiligungs-Hürde senkt. Denn statt wie bisher runterscrollen zu müssen, um die Pinnwand bzw. Wall zu finden, dauert es auf so manchem Profil recht lange. Die Kommentare können direkt im Mini-Feed hinterlassen werden.

Aber seien wir ehrlich — genauso wie kurze Zeit zuvor bei Facebook-Chat hat auch die Kommentar-Funktion keine Interaktion mehr gebracht. Ich bin im Vergleich mit meinen Freunden verhältnismäßig viel auf Facebook unterwegs, aber von meinen eigenen Kommentaren einmal abgesehen, habe ich noch keine Pinnwand gesehen, auf der ein Kommentar hinterlassen wurde.

Scheinbar hat auch Facebook das Problem erkannt. Die eingegraute Sprechblase, die bisher die Kommentarfunktion symbolisiert hat, wurde nun durch einen  weithin erkennbaren, blauen Text-Link ersetzt, der auf den Namen „Comment“ hört. Vielleicht startet die erhoffte Kommentiererei, wie man sie von Friendfeed kennt, dann auch endlich bei Facebook?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: